Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
Honigbeere

Einfach nur ich, mit all meinem Irrsinn

ANGEL DRINK - Naturel Energy

Veröffentlicht am 24. Juni 2010 von Honigbeere in essen und geniesen

 

 

Hallo Ihr Lieben,

 

auf der Facebook Seite  von ANGEL - NATURAL ENERGY 

hatte ich das Glück ein Testpaket zu gewinnen.

 

ANGEL Natural Energy mit rein natürlichen Inhaltsstoffe.

Ohne Süßstoffe - Ohne Kohlensäure - Ohne Konservierungsstoffe


 

Bestehend aus:

Granatapfelsaft

Guarana  (32 mg/100 ml)

Fruchtsüsse

rein natürliches Quellwasser

Apfel und Zitrone

abgerundet mit einer Brise Meersalz.



Da ich Energy-Drinks liebe, war ich sehr gespannt und neugierig was mich für ein Geschmackserlebnis erwarten wird.

 

 

IMG 2248

 

 

 

 

Im Testpaket waren

3 ANGEL-Drinks

3 rot Strohhalme

sowie Cocktail Rezepte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Man kann diesen Energy-Drink gar nicht mit anderen Energy-Drinks vergleichen.

Einfach weil die Kohlensäure fehlt.


Der ANGEL-Drink schmeckt eher wie ein Fruchtsaft, als ein Energy-Drink.

Aber es ist ein guter Fruchtsaft.  

Pur ist mir ein Drink mit 330ml Inhalt allerdings zuviel.

Eine Dose eines anderen Energy-Drink, leere ich (wenn nötig) in nur wenigen Minuten.

An den ANGEL-Drink hab ich den ganzen Abend "Hingenuggelt", und mich im Anschluß schlafen gelegt.

Was jetzt kein Nachteil ist, ich kann auch nach jedem anderen Energy-Drink schlafen, zumindest in so geringen Mengen von 200 - 400 ml.

 

Einen Drink habe ich noch einer Freundin zum testen gegeben

und den dritten werde ich am Wochenende mal mit Wodka testen.


                        Da lässt er sich bestimmt leichter trinken.   http://www.cosgan.de/images/smilie/nahrung/a040.gifhttp://www.cosgan.de/images/smilie/nahrung/a040.gif

 

 

 

Ich werde natürlich berichten.

 


 

11.07.1010

hätte ich ja fast vergessen,

aber das war auch ein hartes Wochenende


Also ja, mit Wodka lässt es sich leichter trinken,

wobei mir aber trotzdem immernoch die Kohlensäure fehlt ;-)

 


 

 

Eure Honigbeere

 





Kommentiere diesen Post